Arabisch

Namen auf Arabisch übersetzen

Namen auf Arabisch übersetzen

Um einen deutschen Namen auf Arabisch übersetzen zu können, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Man kann sich seine Tastatur am Computer auf Arabisch umstellen bzw. installieren, man kann einen Muttersprachler um die Übersetzung fragen, oder sich unsere Beispiele anschauen. Etwas über die arabische Schrift zu lernen, kann dabei natürlich auch nicht schaden und ist ein netter Nebeneffekt.

Alles, was du über das Schreiben von deutschen Namen auf Arabisch wissen musst, haben wir hier für dich zusammengefasst.</p

Warum Namen auf Arabisch übersetzen?

Es kann unterschiedliche Gründe geben, warum du deinen Namen auf Arabisch übersetzen willst. Vielleicht musst du wichtige Dokumente ins Arabische übersetzen, die du für einen Auslandsaufenthalt, einen Urlaub oder einen Behördengang brauchst. Oder du willst deinen Namen auf Arabisch schreiben können, weil du dir eine hübsche Halskette mit dem eigenen Namen wünschst.

Wenn du Arabisch lernen willst oder dich auf dich auf eine Reise in ein Arabisch sprechendes Land vorbereitest, kann es ebenfalls hilfreich sein, seinen deutschen Namen auf Arabisch zu übersetzen. Wenn nicht in Schrift, dann zumindest in Lautschrift.

Namen auf Arabisch übersetzen

Eigenen Namen auf Arabisch schreiben

Den eigenen Namen auf Arabisch zu übersetzen, ist gar nicht so einfach, denn die arabische Schrift kennt ganz andere Buchstaben, als wir gewohnt sind und es wird von rechts nach links geschrieben und gelesen. Das arabische Alphabet besteht außerdem aus Schriftzeichen und nicht aus Druckbuchstaben, wie im Deutschen. Als Hilfestellung kann eine Umschrift verwendet werden. Diese stellt einen Zwischenschritt beim Übersetzen von der lateinischen zur arabischen Schrift dar.

Wenn du deinen Namen mit der Hand auf Arabisch schreiben willst, kannst du auch islamische Kalligraphie lernen. Diese Kunstform lehrt das Schönschreiben in Form der arabischen Schrift. Du kannst einen deutschen Namen aber auch am Computer mit der Tastatur schreiben. Dafür musst du eine arabische Tastatur auf deinem Laptop installieren oder die Spracheinstellungen ändern.

Vornamen auf Arabisch

Um dir einen ersten Eindruck von der arabischen Schrift zu geben und davon, wie man einen deutschen Namen auf Arabisch übersetzen kann, haben wir hier ein paar Beispiele für dich. Auch wenn dein eigener Vorname nicht dabei ist, kann es dir helfen, das Prinzip zu verstehen. Wir haben hier erst den deutschen Namen angeführt, dann übertragen in Umschrift und schließlich ins Arabische übersetzt.

Name Umschrift Arabisch
Ahmed ‘aḥmad أحْمَد
Daniel dāniyāl دَانِيَال
Eva ḥawā’ حَوََاءْ
Josef yūsuf يُوْْسُف
Jasmin yāsmīn ‎‫يَاسْمِيْ
Manuela mānūīla ‎مانويلا
Maria mariya مارية
Michael mīẖā’īl ميخائيل
Nadin nādīn نادين
Petra bītrā بِيْتْرَا
Sarah sāra سَاْرَة
Stefan ‘isṭifān إسْطِفَان

Wie schnell du beim Lernen vorankommst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend ist deine Motivation, die Menge an Zeit, die du investieren kannst, der Ort und natürlich dein Lehrer oder deine Lehrerin. Wenn du die neue Sprache zum Beispiel für deinen Job lernen musst, aber kaum Interesse an der arabischen Kultur hast, ist deine Motivation vielleicht nicht so groß. Hast du hingegen arabische Freunde oder hältst dich längere Zeit in einem arabisch-sprachigen Land auf, bist du den ganzen Tag von der Sprache und Schrift umgeben. Das Lernen wird dir dadurch leichter fallen und schneller gehen, als wenn du allein zu Hause vor deinem Buch oder Lernvideo sitzt. Suche dir etwas, was dich an der arabischen Sprache begeistert. Möchtest du einen bestimmten Text lesen können, einen Song verstehen oder im Restaurant auf Arabisch etwas zu essen bestellen? Wenn du auf ein Ziel hinarbeitest, motivierst du dich beim Lernen der neuen Sprache und es fällt dir leichter.

Namen auf Arabisch übersetzen

Deutsche Namen auf Arabisch übersetzen

Wie du siehst, ist es gar nicht so einfach, einen deutschen Namen auf Arabisch zu übersetzen. Das hängt natürlich auch damit zusammen, dass sich arabische und deutsche Vornamen sehr voneinander unterscheiden und sich die arabische Schrift nicht ohne Weiteres auf deutsche Buchstaben und Worte übertragen lässt.

Spätestens, wenn du Arabisch lernen willst, wirst du dich aber vor dieser Herausforderung sehen. Im Arabischunterricht oder im Gespräch mit arabischen Muttersprachlern, wirst du dich deinem Gegenüber auch vorstellen können. Dann hast du die Möglichkeit, deinen Namen auf Deutsch zu sagen oder einen arabischen Muttersprachler zu fragen, ob er dir bei der Übersetzung helfen kann.

Namen auf Arabisch übersetzen für eine Kette

Viele suchen auch nach einer Übersetzung eines deutschen Namens für eine Halskette. Namenskettchen mit arabischer Schrift in Gold oder Silber sind ein wunderschönes Schmuckstück. Man kann es sich selber schenken oder eine geliebte Person mit diesem persönlichen Geschenk überraschen. Der Vorteil dabei ist, dass die Hersteller dieser Halsketten den Namen für dich ins Arabische übersetzen. Du musst also nur deinen Namen auf Deutsch eintragen und er wird ins Arabische übersetzt und für deine Namenskette verwendet.

Arabische Schrift

Beim Übersetzen von deutschen Namen ins Arabische, ist es hilfreich, wenn man auch etwas über die arabische Schrift weiß. Natürlich kann man seinen Namen im Internet mit einem Übersetzungsprogramm ins Arabische übertragen lassen. Man kann auch Verwandte oder Bekannte darum fragen. Wenn man selber keine Ahnung vom arabischen Alphabet hat, kannst du dir allerdings nie ganz sicher sein, dass die Übersetzung auch korrekt ist.

Ganz anders als im Deutschen, wird auf Arabisch immer in Schreibschrift geschrieben. Es gibt keine Druckschrift, wie wir das kennen. Der größte Unterschied ist aber wohl die Art und Weise, wie man schreibt und liest, nämlich von rechst nach links. Das arabische Alphabet hat 28 Buchstaben, die je nach Stellung in einem Wort, ihre Form verändern. Wenn du Arabisch lernen möchtest, sollte die arabische Schrift ganz oben auf deinem Lernplan stehen.

Arabisch ist aufgrund der ungewöhnlichen Schrift und dem fremden Alphabet eine echte Herausforderung. Wer Arabisch lernen möchte, muss also genügend Fleiß und Disziplin mitbringen und sich auf eine neue Kultur und andere Denkweise einlassen können. Die arabische Sprache selber lernen ist zwar möglich, allerdings wirst du mit einem Sprachkurs, einer Sprachreise oder einem Privatlehrer viel schneller Erfolge erzielen können. Ein Arabischlehrer kann dir wichtige Vokabeln, die arabische Grammatik und auch das Schreiben beibringen. Außerdem weist er dich gezielt auf Schwierigkeiten hin und versucht diese mit dir zu meistern. Ein Muttersprachler kann dir außerdem etwas über die arabische Kultur beibringen.

Du weißt nicht, wo du einen guten Arabischlehrer finden kannst? Dann kann italki dir helfen. Wir bieten eine Lernplattform, auf der du Arabischlehrer und Privatlehrer findest. Sie helfen dir dabei, Arabisch in deinem eigenen Tempo zu lernen und erstellen einen Lernplan, der auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist.

Melde dich jetzt für einen Probeunterricht bei einem unserer erfahrenen Arabischlehrer an.

author-avatar

About italki

Hello, ich bin als Autor bei italki tätig. Ich interessiere mich dafür, Fremdsprachen zu lernen, und Tipps & Tricks beim Lernen zusammenzufassen.

Related Posts