Koreanisch

Squid Game und andere Koreanische Serien – italki

Koreanische Serien

Der Korea-Boom hat sich zum richtigen Trend entwickelt. Nach K-Pop kommen nun auch K-Dramen nach Deutschland. Die besten Serien aus Südkorea und die größte Auswahl davon gibt es auf Netflix. Hier findest du die beliebtesten Dramaserien aus koreanischer Feder. Welche Serie in dieser Liste ganz vorne mit dabei ist? Genau, Squid Game!

Koreanische Serien auf Netflix

Der Streamingdienst Netflix hat ein großes Angebot an koreanischen Serien und Filmen, von Drama- oder Actionserien, bis hin zu Liebesfilmen. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Nicht nur Fans der südkoreanischen Popkultur ziehen diese Serien an. Die besten koreanischen Serien auf Netflix locken ein breit gefächertes Publikum vor den Bildschirm, allen voran die neue Dramaserie Squid Game.

Squid Game

Squid Game ist eine südkoreanische Dramaserie, die seit September 2021 auf Netflix ausgestrahlt wird und innerhalb kürzester Zeit bereits Rekordzahlen verzeichnet hat. Die Zuschauer werden von einem Wettkampf ums Überleben in den Bann gezogen.

Squid Game handelt von hunderten von Menschen, die eine seltsame Einladung erhalten, um an Spielen teilzunehmen. Was sie nicht wissen, ist, dass diese Kinderspiele tödlich sind und sie allem ums Überleben kämpfen müssen.

Der Hauptdarsteller Gi-hun wird zusammen mit 455 weiteren Personen an einen geheimen Ort gebracht. Dort werden sie von maskiertem und bewaffnetem Personal angewiesen, an einem tödlichen Wettkampf teilzunehmen. Dieser besteht aus sechs Spielen, die alle an Kinderspiele angelehnt sind. Wer verliert, wird getötet. Dem Gewinner winkt ein verlockender Preis von 45,6 Milliarden Won. Viele der Teilnehmer haben Schulden oder andere Geldprobleme. Aus Geldnot machen sie bei den Spielen mit.

Der Name der Serie leitet sich aus dem letzten der insgesamt sechs Spiele ab, denn dieses heißt Squid Game, auf Deutsch übersetzt Tintenfischspiel.

Koreanische Serien

Was sind die besten K-Dramen auf Netflix?

Neben Squid Game gibt es aber noch viele andere koreanische Serien, die sehr beliebt sind und nicht nur für eingefleischte K-Pop-Fans was sind. Wenn dir Squid Game gefallen hat, solltest du diesen Produktionen auch eine Chance geben. Das sind die besten K-Dramen auf Netflix:

Kingdom

Die südkoreanische Serie Kingdom ist eine beliebte Produktion auf Netflix. Sie spielt im Mittelalter der Joseon-Dynastie und die perfekte Kombination aus Historie und Zombieserie.

Kingdom handelt von einer mysteriösen Seuche, die sich ausbreitet und alle Dorfbewohner in Zombies verwandelt. Als der König erkrankt und daraufhin stirbt, tritt der Prinz seine Nachfolge an. Doch schon bald darauf ist der König von den Toten wieder auferstanden und der Prinz ist dazu gezwungen, dieser mysteriösen Krankheit auf den Grund zu gehen.

Extracurricular

Oh Jisoo kennen alle nur als vorbildlichen Schüler, doch er führt ein kriminelles Doppelleben. Er begeht ein Verbrechen, weil er Geld braucht, um die Aufnahmegebühren für seine College-Ausbildung zahlen zu können. Als eine seiner Mitschülerinnen das herausfindet, werden die Schüler in ein gefährliches Netz aus Lügen verstrickt.

Itaewon Class

Die südkoreanische Dramaserie Itaewon Class handelt von einem Jungen, Park Sae-ro-yi, dessen Leben auf die schiefe Bahn gerät, nachdem er einen Mitschüler vor den Augen aller anderen zusammenschlägt. Daraufhin wird er von der Schule geworfen und weil er sich nicht entschuldigen will, wird auch sein Vater aus seinem Job entlassen. Doch damit fängt der Ärger erst an.

Crash Landing on You

Crash Landing on You ist eine südkoreanische Serie, die von der Liebesgeschichte zwischen einem südkoreanischen Mädchen und einem nordkoreanischen Offizier erzählt. Die junge Erbin gerät beim Gleitschirmfliegen in einen Sturm und stürzt auf nordkoreanischem Gebiet ab. Dort trifft sie auf einen Militäroffizier und die beiden verlieben sich.

Koreanische Serien

Mr. Sunshine

Mr. Sunshine ist ein historisches K-Drama und spielt am Anfang des 20. Jahrhunderts. Ein junger Soldat flüchtet in die USA und kämpft dort für die Unabhängigkeit Koreas. Bei seiner Rückkehr verliebt er sich in die Tochter eines Adeligen.

Love Alarm

Love Alarm ist eine koreanische Komödie, die von der gleichnamigen App „Love Alarm“ handelt. Beim Verwenden der App werden einem alle Verehrer im Umkreis von 10 Metern angezeigt. Als sich zwei Jungen in dasselbe Mädchen verlieben, führt das zu Problemen.

Welche koreanischen Serien gibt es noch auf Netflix?

Damit aber noch nicht genug. Wie bereits gesagt, die Auswahl an koreanischen Serien ist groß auf Netflix. Diese Serien können wir euch auch noch empfehlen:

  • Sweet Home
  • It’s Okay to Not Be Okay
  • Romance Is a Bonus Book
  • Vincenzo
  • My holo love
  • Stranger
  • My name
  • Move to heaven
  • Something in the rain
  • Romance is a bonus book
  • The Heirs
  • Busted!
  • The Liar and His Lover
  • The King: Eternal Monarch

Warum sind koreanische Serien so erfolgreich?

Der internationale Erfolg der koreanischen Serien hat es der Beliebtheit der südkoreanischen Popkultur zu verdanken. Auch im deutschsprachigen Raum sind K-Dramen total angesagt. K-Drama ist die Kurzform für Korean drama und die englische Version für koreanische Dramaserien. Diese koreanischen Film- und Fernsehproduktionen stammen aus Südkorea und scharen eine große Fangemeinde um sich.

Koreanische Kultur und Koreanische Sprache

Aber warum sind koreanische Serien nun wirklich so erfolgreich? Immer mehr Menschen lernen Koreanisch, auch in Deutschland. Die koreanische Kultur ist faszinierend für viele und wer mehr über Land und Leute wissen will, der hat einen Vorteil, wenn er Koreanisch verstehen kann. Der große Erfolg der koreanischen Dramaserien hat allerdings bestimmt auch einen großen Teil dazu beigetragen. Fans der südkoreanischen Popkultur verschlingen diese Inhalte und wollen mehr über diese außergewöhnliche Sprache lernen. Denn seien wir mal ehrlich, Übersetzungen von Serien oder Liedern sind nicht immer so gut wie im Original.

Die koreanische Sprache hat in den letzten Jahren einen Boom erlebt. Wenn du auch Koreanisch lernen möchtest, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür. Viele Sprachschulen bieten Sprachreisen nach Südkorea an, mit denen du Koreanisch vor Ort lernen und gleichzeitig die südkoreanische Kultur kennenlernen kannst.

Auch wenn du keine Reise machen willst, kannst du Koreanisch prima zuhause oder mit einem Privatlehrer lernen. Koreanisch ist gar nicht so schwer, wie man vielleicht denkt. Im Selbststudium solltest du beim koreanischen Alphabet, dem Hangul, beginnen. Dann hast du bereits eine gute Grundlage. Später kann es allerdings hilfreich sein, mit einem Koreanischlehrer zu üben. Du weißt nicht, wo du einen guten Koreanischlehrer finden kannst? Dann kann italki dir helfen. Wir bieten eine Lernplattform, auf der du Koreanischlehrer und Privatlehrer findest. Sie helfen dir dabei, Koreanisch in deinem eigenen Tempo zu lernen und erstellen einen Lernplan, der auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist.

Melde dich jetzt für einen Probeunterricht bei einem unserer erfahrenen Koreanischlehrer an.

author-avatar

About italki

Hello, ich bin als Autor bei italki tätig. Ich interessiere mich dafür, Fremdsprachen zu lernen, und Tipps & Tricks beim Lernen zusammenzufassen.

Related Posts