Russisch

Leben in Russland – das muss man wissen

russisch-lernen

Du planst nach Russland auszuwandern? Dann gibt es ein paar Dinge, die du vorab wissen solltest. Nicht nur russische Gepflogenheiten solltest du kennen, auch die russische Sprache zu lernen ist wichtig, um dich verständigen und integrieren zu können. Der Grund, warum du in Russland leben möchtest, ist auch ein wesentlicher Faktor. Wenn du nach Russland für einen Job auswanderst, wirst du zum Beispiel andere Vokabeln lernen und die russische Arbeitswelt verstehen lernen wollen. Planst du in Russland zu leben, weil du für deine(n) Partner/in auswandern willst, dann werden dich andere Fragen beschäftigen.

In diesem Artikel werden wir die wichtigsten Fragen zum Leben in Russland beantworten. Damit bist du gut vorbereitet für deinen Umzug oder einen längeren Aufenthalt in der Russischen Föderation.

Wo leben die meisten Deutschen in Russland?

Wenn du in ein neues Land ziehst, will man natürlich wissen, wie viel Gleichgesinnte sich dort befinden. Das kann ein guter Anhaltspunkt für die Wahl des Wohnortes in Russland sein. Es kann aber auch angeben, wo sich die besten Jobchancen für Deutsche ergeben.

Zur Zeit leben ca. 400.000 Deutsche in Russland. Die meisten davon leben in großen Städten, wie Moskau oder St. Petersburg. Diese Städte sind moderner als das Umland und das macht es Auswanderern einfacher, sich ein Leben in Russland aufzubauen.

Warum leben Deutsche in Russland?

Deutsche kommen nach Russland, weil sie dort Geschäften nachgehen, für eine Arbeitsstelle als Fachkraft rekrutiert wurden oder weil sie dauerhaft in Russland leben wollen. Im Folgenden werden wir noch näher darauf eingehen, welche Unterschiede das für die Einreise und den Aufenthalt macht. Du solltest dir vorab aber gut den Grund überlegen, wie lange du bleiben möchtest und was du von deinem Leben in Russland erwartest.

Was kostet das Leben in Russland?

Wie hoch die Lebensunterhaltungskosten in einem anderen Land sind, wird an den Preisen für Miete, Lebensmittel, Steuern etc. gemessen. In Russland sind diese zurzeit sehr hoch und laufend Schwankungen unterworfen. Inflation, Boykotte und politisch instabile Situationen treiben die Preise in die Höhe. Für eine Zweizimmerwohnung zahlt man ca. 200,- €. 1 kg Brot kostet umgerechnet ca. 0,75 €. Das ist um einiges weniger als in Deutschland, dafür sind russische Gehälter aber viel niedriger.

Löhne sind in Russland generell schlechter als in Deutschland. Allerdings werden deutschsprachige Jobs besser bezahlt, als Stellen für russische Angestellte. Diese verdienen im Durchschnitt nur ca. 500,- € im Monat. Als Deutscher kannst du dich am besten als Fachkraft in einer großen Stadt wie Moskau bewerben. Dort sind Gehälter auch höher, als zum Beispiel auf dem Land. Mit so einem Job bleiben die Lebensunterhaltungskosten auch relativ überschaubar.

russich-lernen

Russischer Lebensstil

Der russische Lebensstandard unterscheidet sich in einigen Punkten von dem uns bekannten. Russen sind kulturell sehr interessiert und bewandert. Traditionen sind ihnen sehr wichtig. Sie sind direkt und haben meist nicht die besten Manieren, zumindest nach unserem deutschen Standard. Wenn du in Russland leben möchtest, solltest du diesen Lebensstil kennen und verstehen lernen. Wir stellen dir die wichtigsten Punkte vor:

Kulturelles Leben

Russen sind Kulturliebhaber, sie lesen viel und gehen gerne ins Theater oder eine andere Aufführung. Wenn du mitreden möchtest, solltest du also mindestens ein Buch von Leo Tolstoi gelesen haben und dich in das kulturelle Leben integrieren. Dann fällt es dir auch leichter Freundschaften zu schließen und dir ein soziales Leben aufzubauen. Es gibt eine große Auswahl an klassischen Veranstaltungen, wie Konzerten, Balletts oder Opern, die du besuchen kannst.

Russische Direktheit

Russen sind sehr direkt und verzichten meist auf Höflichkeitsformen. Für Deutsche kann das anfangs gewöhnungsbedürftig sein. Dennoch sollte man versuchen, das nicht als unhöflich aufzufassen. Ihre direkte Art vermeidet Missverständnisse und man weiß gleich woran man ist.

Russische Küche

In der russischen Küche spielen Tradition und Religion eine große Rolle. Getreide ist eines der wichtigsten Lebensmittel. Daraus wird viel Brot gemacht und es dient als Einlage für Suppen. Suppen sind auch ein wichtiger Bestandteil der russischen Küche. Bestimmt hast du schon mal von der berühmten Borschtsch gehört?! Diese wird aus Roter Bete hergestellt und hat diese auffällige rote Farbe.

Feiertage werden in Russland sehr ernst genommen. An diesen Tagen essen orthodoxe Christen kein Fleisch und keine Milchprodukte. Vielmehr werden Gerichte dann mit Fisch, Gemüse und Beeren zubereitet. Diese kulinarischen Traditionen solltest du kennen, wenn du in Russland leben willst.

Religion in Russland

Die Mehrheit der Russen gehört dem Russisch Orthodoxen Glauben an. Auch wenn nicht alle Russen diesen Glauben streng praktizieren, solltest du wissen, welche Gebote wichtig sind. Russisch Orthodoxe lehnen Homosexualität, vorehelichen Sex und Abtreibung rigoros ab.

Wenn du dir ein Leben in Russland aufbauen willst, solltest du dir darüber bewusst sein. Kannst du diese Auffassungen akzeptieren bzw. lassen sie sich mit deinem Weltanschauungsbild vereinen? Auch Gespräche zu diesen Themen solltest du mit Vorsicht angehen, um niemanden zu verärgern.

russisch-lernen

Auswandern nach Russland – Was braucht man dafür?

Um als Deutscher in Russland leben zu können, benötigst du eine Aufenthaltsgenehmigung bzw. ein Visum. Diese musst du bei der russischen Botschaft beantragen und wird je nach Grund für deinen Aufenthalt für einen bestimmte Zeitraum ausgestellt. Mit einem Geschäftsvisum kannst du max. 3 Monate im Land bleiben und mit einem Arbeitsvisum bis zu max. 3 Jahre. Für Letzteres benötigst du allerdings auch eine offizielle Einladung von deinem neuen Arbeitgeber.

Russisch lernen

Wer in Russland leben oder arbeiten will, muss Russisch lernen. Die meisten Russen sprechen nämlich kein Englisch. Das gilt nicht nur für ländliche Regionen, auch in Großstädten wie Moskau oder St. Petersburg, ist das Leben viel einfacher, wenn man Russisch spricht. Außerdem reagieren Einheimische wesentlicher offener und freundlicher, wenn du zumindest versuchst, dich mit ihnen auf Russisch zu unterhalten.

Am besten machst du vor deinem Umzug bereits einen Russischkurs oder du engagierst einen Privatlehrer. Der kann dir nicht nur die wichtigsten Sprachkenntnisse beibringen, sondern dir auch bereits einen Einblick in das Leben in Russland geben. Bei der Suche nach einem geeigneten Russischlehrer kann italki dir helfen. Wir bieten eine Lernplattform, auf der du Russischlehrer und Privatlehrer finden kannst. Sie helfen dir dabei, effizient und auf deine Bedürfnisse zugeschnitten, Russisch zu lernen.

Melde dich jetzt für einen Probeunterricht bei einem unserer erfahrenen Russischlehrer an.

Related Posts